FANDOM


Die Superwaffe der Grox ist eine Fanfiction-Geschichte, welche von Groxosaurus geschrieben wird.


Kapitel 1Bearbeiten

Cycurus konnte es immer noch kaum glauben: Heute hatte er seine erste eigene Forschungsmission! Sein Traum war wahr geworden, nachdem man ihm beim exogeologischen Institut auf dem Planeten Leodro aufgenommen hatte.

Er hatte vom Institut ein eigenes kleines Raumschiff bekommen, mit welchem er seine erste eigene Mission machen sollte.

Die Aufgabe war, die Oberfläche einen Planeten zu kartographieren und Gesteinsproben zu entnehmen.Der Planet war ein T0-Planet in einem System in der Nähe.

Er ging in sein Raumschiff, schloss die Tür und startete das Raumschiff.Das Raumschiff erhob sich in die Luft, immer höher, bis er das Weltall erreicht hatte.Er nahm Kurs auf das Sternsystem, und nach ein paar Stunden erreichte er es.

Er sah auch schon den Planeten, zu dem er fliegen sollte:Es war ein atmosphärenloser T0-Planet mit grauer Oberfläche ohne Felsen.Das auffallende an dem Planeten aber war die perfekte runde Form.Da die Oberfläche zudem ziemlich eben war sah es fast aus als wäre dieser Planet nicht natürlich entstanden.

Dann machte sich Cycurus an die Arbeit: er kartographierte die Oberfläche des Planeten, und als er damit fertig war nahm er Gesteinsproben des Planeten.

Er zog seinen Raumanzug an, ging aus dem Raumschiff und lief über die Oberfläche des Planeten.Er füllte ein paar Reagenzgläser mit dem grauen Sand, der den Planeten bedeckte.


Kapitel 2Bearbeiten

Auf ein mal hörte er hinter sich ein Geräusch.Er drehte sich um und sah etwas unglaubliches: Auf der Planetenoberfläche öffnete sich eine gigantische Luke, durch die etwas ausgefahren wurde. Es waren vier Triebwerke, welche alle an einer Halterung befestigt waren.Dan schloss sich die Luke wieder und die Triebwerke wurden gestartet.

Mit einem Ruck bewegete sich der ganze Planet vorwärts und Cycurus` Raumschiff wurde zusammen mit ihm ins Weltall geschleudert. Er bewegte sich zu seinem Raumschiff, ging hinein und schloss die Tür.

Der Planet bewegte sich immer weiter weg.

Er zog seinen Raumanzug aus und flog mit seinem Raumschiff hinter dem Planeten hinterher.Er musste einfach rausfinden, was es mit dem geheimnisvollen Planeten auf sich hatte.

Als er den Planeten mit seinem Raumschiff erreicht hatte warf er Enterhaken auf eines der Triebwerke und hakte sich mit seinem Schiff daran fest.

Es war bereits spät weshalb er bald ins Bett ging. Morgen würde der geheimnisvolle Planet sein Ziel vielleicht schon erreicht haben.

Als er am nächsten Morgen aufwachte, bekam er einen Schock: Der Planet war weg! Sein Schiff musste sich nachts losgelöst haben.

Jetzt war er allein mitten im Weltraum!

Er flog zu einem nahen System, ohne zu wissen, was ihn dort erwartete. In dem System gab es einen T1-Planeten.Cycurus flog zu dem Planeten und suchte nach Anzeichen von intelligentem Leben.

Auf einmal sah er ein einsames Haus.Er landete mit seinem Schiff neben dem Haus, und sah eine Kreatur.Er stieg aus seinem Schiff, und die Kreatur sagte zu ihn:,,Wer bist du, Fremder?``Er sagte: ,,Ich bin Cycurus, vom Volk der Brelotus.Ich habe mich verirrt.``Die Kreatur, die sich ihm als Medas vorstellte, erzählte ihm, dass er hier auf dem Planeten Venna-2 ist, und dass sie hier alleine wohnt.

Cycurus erzählte ihr daraufhin von dem geheimnisvollen Planeten.Medas sagte daraufhin, dass sie heute Nacht selbst ein ungewöhnliches Objekt gesehen hat.

Sie konnte ihm auch genau sagen, wohin das Objekt geflogen ist.

Daraufhin fragte er sie: Möchtest du vieleicht mitkommen? Sie sagte Ja. Daraufhin stiegen beide in das Raumschiff und flogen los.


Kapitel 3Bearbeiten

Nach einiger Zeit erreichten sie mit ihrem Raumschiff den geheimnisvollen Planeten.Sie folgten dem Planeten eine ganze Weile.Dabei fiel ihnen auf, wohin der Planet steuerte: Zum Kern der Galaxie!

Ein paar Stunden später sahen sie, wie sich der Planet plötzlich drehte, und dann direkt auf einen anderen Planeten zusteuerte.Jetzt sahen die beiden auch zum ersten mal, dass auf der anderen Seite des geheimnisvollen Planeten ein riesiges Kanonenrohr war.

Auf dem Kanonenrohr stand: D-STR-Y-01

Offenbar war das der Name des geheimnisvollen Planeten.

Und dann passierte das Unfassbare: Aus dem Rohr wurde ein riesiger Sprengkörper geschossen, welcher den anderen Planeten traf, explodierte und den ganzen Planeten zerstörte!

Tausende Gesteinsbrocken flogen in alle Richtungen.Zum Glück war der Planet nur ein unbewohnter T0-Planet gewesen.

Aber sicher war das nicht der einzige Planet, den D-STR-Y-01 zerstören sollte.

Cycurus flog nun mit seinem Raumschiff näher an den Planeten heran.

Er sah, wie einer der umherfliegenden Gesteinsbrocken D-STR-Y-01 traf und dabei etwas glänzendes freilegte.Metall! Unter dem Sand war Metall zu sehen. Offenbar war D-STR-Y-01 nur eine riesige künstlich geschaffene hohle Metallkugel, die mit Sand bedeckt ist und dadurch als Planet getarnt ist.

Er fragte sich, warum die Erbauer von D-STR-Y-01 nicht einfach einen Planetenklatscher gekauft haben, anstatt extra eine riesige als Planet getarnte hohle Metallkugel zu bauen.

Plötzlich entdeckte Medas, dass neben dem Kanonenrohr eine Art Eingangsraum mit einer Luke war.


Kapitel 4Bearbeiten

Cycurus flog mit seinem Raumschiff direkt dorthin und landete.

Er zog seinen Raumanzug an und sagte: Ich werde das ganze genauer untersuchen. ,,Bleib lieber hier." sagte Medas daraufhin, doch Cycurus stieg trotzdem aus.Er ging zu der Luke und öffnete sie. Er blickte in einen leeren Raum, in dessen Boden sich eine weitere Luke befand. In einer Ecke des Raumes war ein kleines Loch im Boden, durch das er gucken konnte.

Als er durch das Loch guckte, bestätigte sich sein Verdacht: D-STR-Y-01 wurde von den Grox gebaut!

Er sah, wie einige Grox in der Halle unter ihm hin und her liefen, und in einer Ecke sah er zahlreiche Sprengkörper stehen.Er sah, wie einige Grox einen der Sprengkörper in das Kanonenrohr brachten. Offenbar wollten die Grox nun wieder einen Planeten zerstören!.

Schnell ging er nach draussen um zu sehen, welcher Planet dieses mal zerstört wurde.Doch zu seiner Überraschung stellte er fest, dass das Kanonenrohr gar nicht auf einen Planeten gerichtet war.Sondern auf einen Stern!

Aus dem Kanonenrohr schossen zwei Sprengkörper, die den Stern trafen und ihn zur Explosion brachten!

Dabei entstand eine riesige Gaswolke.

Cycurus konnte nicht fassen, was er da gerade gesehen hatte.Der Stern war weg! Die Planeten, die den Stern umkreist haben, würden nun alle erfrieren.

Als Cycurus sich umdrehte, sah er, dass hinter ihm ein Grox stand.


Kapitel 5Bearbeiten

Wird bald geschrieben.