FANDOM


Kaßas "Malekhia"

Bearbeiten

Malekhia 2


Malekhia
Infos
Spezies:

Kaßas

Geschlecht:

weiblich

Sonstiges
Besondere Merkmale:

Eine mechanische Hand

Zustand:

Am Leben

Name: Malekhia

Spezies: Kaßas

Waffen: Energieklinge 3.0

Merkmale: Eine mechanische Hand





Geschichte

Malekhia wurde auf einer Kolonie im Danro-System geboren. Sie musste dort schon früh selbstständig handeln, da man dies von den jungen Kaßaren erwartete. Mit nur 12 Jahren besaß sie schon ein eigenes Haus und arbeitete. Doch irgendwann musste die Kolonie weichen, da auf dem Planeten sehr seltene Rohstoffe waren, die für Forschungszwecke benötigt wurden. Trotz allen bitten blieb sie aber auf dem Planeten. Die Forschungsbasis wurde nur einen Kilometer von ihrem Haus gebaut, sodass der ganze Lärm zu ihr herüberkam. Dies war natürlich so errichtet, um sie zu vergraulen. Doch sie blieb, und später wurde dies sogar sehr nützlich. Durch einen Zufall erfuhr sie von dem Projekt AK-13+, einem selbstständigen Roboter. Zuerst fand sie dabei nur wenig Interesse. Doch als eben dieser Droide die komplette Basis in Schutt und Asche legte, schmiedete sie Pläne.
Da sie ja sowieso schon seit langem einen Hass auf das Unternehmen hatte, beschloss sie, den Roboter zu klauen und zusammen mit ihm die Besitzer zu töten. Jedoch wurde ihr Einbruch an einem Abend bemerkt und sie wurde kurz danach verhaftet. Nach einer Woche dann wurden ihr die Besitzrechte an dem Grundstück entzogen und sie wurde arbeitslos auf einer Randwelt abgesetzt.
Auf dem Planeten lebten Skirpas; dies waren Skorpionsartige Kreaturen. Da sie über keine Hände verfügten, suchten sie verzweifelt immer wieder nach neuen Arbeitern, die ihnen bei Problemen helfen konnten. Hierbei gab es die verrücktesten Jobs, da die Skirpas fast nichts alleine Reparieren konnten. So wurde Malekhia zu einer Lampentechnikerin. Da dieser Job oft gefährlich war, wenn offene Drähte herausstanden (es gab noch keine Sicherungskästen, die waren zu teuer), und es schon viele Verletzte gab, musste sie einen stark gepanzerten Anzug tragen, der sehr schwer war und kaum noch Haut freiließ.
Dann geschah ein Ereignis, das sie immer schwer prägen wird: Weil ein Mechaniker Kabel nicht richtig angeschlossen hatte, klappte bei einer Reparatur eine scharfe Metallplatte herunter und trennte eine von Malekhia's Händen ab. Nach vielen Versuchen, sie wieder anzunähen, musste die Hand aufgegeben werden. Dafür wurde eine mechanische Hand angesetzt. Da ihr dieses Ereignis zu peinlich war, dass sie eine dermassen schlimme Verletzung durch einen Lampentechniker-Unfall erlitten hatte, erfand sie die Geschichte, das Unglück sei bei dem Diebstahl von AK-13+, der angeblich gelungen war, passiert.
Wird nach dem schreiben von Die versunkene Armee fortgesetzt.

Gallerie