FANDOM


UnglaubenBearbeiten

"Ein ziemlicher Zufall", bemerkte Clyde, "dass sichausgerechnet ein vor langer Zeit getrenntes Liebespaar hier trifft."
"Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich das fuer moeglich halten sollte. Es ist schon sehr unwahrscheinlich, da wir unter tausenden Bewerbern ausgelesen wurden.", fuegte Pauto hinzu.
"Da es genau 4327 Bewerber waren, lag die Chance, dass beide ausgewaehlt werden bei 1 zu 18.714.276. Es sind schon groeßere Zufaelle passiert.", erwiderte Xaccra mit nervoesem Blick auf Clyde.
"Ich halte es nicht fuer Zufall. Es war bestimmt das Werk einer hoeheren Macht.", erklaerte Rescc, seinen Arm um Paphalca geschlungen.
"Du bist religioes?", wollte Robere wissen, "An wen glaubst du denn?"
"Ich weiß nicht. Ich habe keine Religion. Ich glaube nur es muss etwas hoeheres geben. Ich weiß nur nicht, welche der hunderttausenden Religionen in dieser Galaxis recht hat. Woran glaubt ihr denn?"
Xaccra, Robere und Pauto erklaerten, sie seien atheistisch. Paphalca berichtete vom Glauben an Hatron, den Schoepfer. Grando meinte, er glaube an Spode, eine der maechtigsten Religionen in dieser Galaxie. Nur Clyde schwieg.
"Komm, Clyde! Erzaehl uns, woran du glaubst!", ermunterte ihn Paphalca.
Der Clures stand auf und sagte beim hinausgehen nur "Wartet auf meine Geschichte, da werdet ihr es erfahren."
Die anderen ignorierten die Unhoeflichkeit ihres Mitreisenden, da sie sie schon gewohnt waren.

PlaeneBearbeiten

Am naechsten Morgen versammelten sich alle, ausgenommen Xaccra wieder im Speisesaal, wo sie ueber ihren Angriffsplan nachdachten.
"Teuf.... Rescc hat am meisten Erfahrung. Er sollte zusammen mit Robere den Angriff anfuehren.", schlug Grando vor.
"Ihr glaubt ihm den Mist, den er verzapft? Destructaner wuerden sich niemals ergeben!", konterte Clyde.
Robere sah Clyde ueberrascht an und meinte dann: "Er hat die Warheit gesagt. Wartet auf meine Geschichte. Und er wird den Angriffstrupp 1 anfuehren. Wenn ihr wollt, werde ich Trupp 2 uebernehmen."
"Ich waere dafuer", meinte Pauto, "Wir kennen zwar deine Geschichte noch nicht, aber du besitzt große Fuehrungsqualitaeten, die uns von Nutzen sein koennen."
Alle stimmten zu.
"Wir sollten Destructa infiltrieren. Eine Gruppe, ich wuerde das gerne machen, sollte den Großen Schatten toeten und die andere Stromversorgung lahmlgen und so etwas. Dann haben sie keine Chance mehr! Ohne Orienierung.", schlug Rescc vor.
"Wir muessten die Stromversorgung an fuenf Punkten gleichzeitig ausschalten, sonst uebernehmen die anderen Aggregate die ausgefallenen Teile und aktivieren Abwehrmaßnahmen. Wir waehren innerhalb weniger Sekunden tot.", erklaerte Clyde und wikte alle Fragen, woher er dies Wissen haette ab.
Nach einiger Zeit hatte die Gruppe entschieden, dass eine Fuenfergruppe die Aggregate aktivieren sollte und eine Zweiergruppe den Schatten vernichten sollte.
Trupp A (Aggregate) bestand aus Robere, Pauto, Xaccra, Clyde und Grando, Trupp B (Schatten) aus Rescc und Paphalca.

Die naechste GeschichteBearbeiten

Alle hatten sich nun wieder versammelt um die naechste Geschichte zu hoeren. Clyde stoehnte zwar auf, als er hoerte wer erzaehlte, blieb allerdings da.
Xaccra stand auf und ging zu dem Platz des Erzaehles. Sie raeusperte sich einmal, holte tief Luft und begann zu erzaehlen

Wird fortgesetzt in DS: Trümmer der Macht