FANDOM


Elaffer "Viiro"

Bearbeiten

Viiro 2

Viiro
Infos
Spezies:

Elaffer

Geschlecht:

männlich

Sonstiges
Zustand:

Am Leben

Name: Viiro

Spezies: Elaffer

Waffen: Raketenwerfer, Energie-Klaue, Impulsblaster

Raumschiff: Crewmitglied der Tilira



Geschichte

Das Elaffer Viiro wurde auf dem Planeten Tylon 3 geboren. Es war schon von Geburt an verspielt und lachte oft über Dinge, die nicht lustig waren. Selbst in seinem späterem Leben hat er kaum etwas ernst gemacht und war zusätzlich äußerst naiv. Oft bekam er in Situationen, die eigentlich geklärt waren, Panikanfälle und versteckte sich irgendwo.
Er begann in einem Alter von 13 Jahren einen Kurs, indem er das fliegen von Raumschiffen lernte. Schon damals wurden ihm oft hohe Rechnungen geschickt, weil er viele der Testfahrzeuge demolierte.
Doch irgendwann kam auch ein bisschen mehr ernst in ihn und er begann mit einer großen Erkundungsreise, die drei Jahre dauern sollte. Er nahm viele Proben alienarer Pflanzen und Tiere mit und sorgte für die Ausbreitung des Elaffer-Reiches.
Mit 18 Jahren, nun Volljährig, verabschiedete er sich vorerst von seiner Heimatwelt und versuchte Kontakt mit ebenso großen Reichen wie dem Elaffer-Reich aufzubauen. Dies war auch nicht schwer, denn nur ein wenig Parsec entfernt lag der Heimatplanet der Jikkif, Alia 4. Die beiden Reiche wurden durch seine Hilfe Verbündete und so wurde zwischen ihnen auf dem Planeten Arbenar der später größte Handelspunkt gegründet.
Und Viiro fand auch bald sein Glück: Nachdem durch eine fehlgeschlagene Infiltration der Kritaky auf Arbenar zwei Kreaturen verletzt worden waren, konnte Viiro sie retten.
Die beiden waren in einen engen Schacht geworfen wurden, der mit einem Gitter verschlossen wurde. Dank seiner geringen Größe passte der kleine Elaffer aber hindurch und konnte die beiden auf ein Notschiff bringen. Es handelte sich hierbei um Tadakk und Vilae.
Im Anschluss darauf haben beide ihr Gedächnis an die Schlacht verloren. Trotz alledem dankten sie Viiro und nahmen ihn als Crewmitglied auf. Das Elaffer fühlte sich die ganze Zeit zu Vilae hingezogen, was auch daran liegen könnte, das Elaffer gerne gelbe Farbe mögen (was daran liegt, da sie selber gelb sind).
Erst nach einem Streit mit Tadakk trennte sich die Gruppe. Viiro zog in eine kleine Hütte auf Tylon 3.